Velafrica

In Afrika ist ein Velo mehr als nur ein Velo. Es schafft Perspektiven. Mit einem Velo erreichen die Menschen Märkte, Schulen und Spitäler schneller und einfacher. Wer ein Velo hat, kann mehr transportieren und längere Distanzen überwinden.

Velos eröffnen wirtschaftliche Chancen und helfen, die Armut zu reduzieren.

Die Organisation Velafrica, mit Sitz in Bern-Liebefeld, sammelt alte Velos und verschifft sie nach Afrika. Vor dem Transport werden sie in sozialen Einrichtungen von Flüchtlingen, Erwerbslosen oder Menschen mit Beeinträchtigungen instand gestellt.

Dank dieser Zusammenarbeit gelangen heute pro Jahr über 22 000 fahrtüchtige Occasionsvelos in den Süden. Gemeinsam mit lokalen Partnern bildet Velafrica zudem vor Ort Mechanikerinnen und Mechaniker aus und baut Velowerkstätten auf. Die Bevölkerung erhält so Zugang zu günstiger Mobilität.

Die AVAG ist von diesem Konzept überzeugt. Deshalb werden die auf den AVAG-Entsorgungszentren abgegebenen alten Velos ab sofort der Institution Velafrica zugeführt und erhalten so in Afrika ein zweites Leben.

 

 Mehr über Velafrica